test

14. bis 21. Januar

Zur Eröffnung des 24. Supercup am Samstag den 14. Januar lieferten die Bambinis des SV-Dornum ein tolles Spiel.

16. Februar

35 Senioren/innen –Ü65- treffen sich erstmalig zu einem gemütlichen Tee- und Klönnachmittag im Vereinsheim. Gerda Jahnke und Wilma Haseborg haben einen abwechslungsreichen und interessanten Nachmittag gestaltet, der sicher wiederholt werden soll.

18. April

"Mit dem Stress leben“, damit beginnt ein Vortragsprogramm des SVD in Kooperation mit der AOK. Weitere Vorträge folgen.

27. April

20 Mitglieder des erweiterten Vorstandes und Übungsleiter nehmen einem Workshop zur Vereinsentwicklung teil. Mit den Referenten Torsten Schanz und Olav Görnert Thy, vom KSB, wurde zum Thema „Unsere Verein im Wandel der Zeit“ diskutiert.

14. Juli

„Dornum läuft für Rebecca“, mit rd. 340 Teilnehmern übertrifft dieser Benefizlauf alle Erwartungen. Ein Betrag von 3.600,-- € kann aus Startgeldern und Spenden an die DKMS überwiesen werden.

01.Oktober

Jennifer Ehmen ist die neue BFD-lerin im SV Dornum. Sie bleibt bis zum 30.06.2013.
Ich bin Jennifer Ehmen. Ich bin 18 Jahre alt und wohne in Dunum. Weil ich mir mit meiner Berufswahl noch nicht ganz sicher war, war die Ent- scheidung ein BFD zu absolvieren am Besten. Ein Jahr lang mal das Be- rufsleben oder einen bestimmten Beruf „testen“. Dafür ist ein BFD sehr praktisch, da dieser im Kindergarten, in einer Grundschule, im Sportver- ein, beim Rettungsdienst, in einer Kunstschule und in vielen anderen Be- reichen ausgeführt werden kann. Ich persönlich habe mich für den sport- lichen Bereich entschieden und leiste vom 1.10.2012 bis zum 30.06.2013 einen Bundesfreiwilligendienst beim SV Dornum. Da der SV mit der Grundschule zusammenarbeitet, werde ich auch dort viel mit einbezogen. Meine Arbeitswoche verbringe ich daher fast nur in der Halle am Tief. Weil ich bei Sparten wie z.B. Kinderturnen, Curanum-Sport, Fußball oder beim Sportunterricht in der Grundschule dabei bin. In der Grundschule habe ich auch eine eigene Spiel + Sport AG zu leiten. Außerdem bringe ich von Montag bis Donnerstag Grundschulkinder der dritten und vierten Klasse zur Realschule, damit sie zu ihren Nachmittagsangeboten gelangen.
Alles in allem ist mein Bundesfreiwilligendienst sehr abwechslungsreich – das gefällt mir am Besten. Ein Beruf in dem jeden Tag immer wieder dasselbe ausgeübt wird, wäre mir momentan ein wenig zu langweilig. Ge- rade im Sport gibt es so viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie man für Kinder oder Erwachsenen auch nur ein bis zwei Stunden Sport spannend gestalten kann. Zudem lernt man ständig neue, sportbegeisterte Leute kennen. Meinerseits ist ein BFD oder FSJ beim SV Dornum nur zu emp- fehlen, denn ich habe richtig Spaß an dieser Arbeit!

3. November



In Zusammenarbeit der Vereine SV Dornum, KBV Nesse, KBV Nessmersiel, KBV Roggenstede, Schützenverein Dornum und Gewerbeverein Dornum findet im „Sturmfrei“ Nessmersiel der 1. Herbstball statt. Rd. 160 Teilnehmer sind den Einladungen gefolgt.