Spielregeln Generationen Cup

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Halle nur Turnschuhen mit heller nicht abfärbender Sohle betreten werden darf.

  1. Eine Mannschaft besteht aus 4 Feldspielern/innen und einem Torwart. Als Jugendliche gelten alle ab Geburtsjahr 2005. Ältere Jugendliche sind nicht zugelassen.
    Auf dem Feld müssen mind. zwei Jugendliche stehen und der Torwart muss ebenfalls ein Jugendlicher sein.
  2. Tore dürfen nur von Jugendlichen erzielt werden.
  3. Es dürfen auch gemischte Mannschaften spielen.
  4. Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  5. Ein Tor kann aus dem gesamten Spielfeld heraus erzielt werden.
  6. Berührt der Ball die Hallendecke oder herabhängende Gegenstände, wird ein Freistoß verhängt. Bei Seitenaus wird der Ball eingerollt, bei Toraus Einwurf vom Eckpunkt.
  7. Es gibt nur indirekte Freistöße. Ausnahme: Foul- oder Handspiel im Strafraum. Dies wird mit einem 7-Meter- Strafstoß geahndet.
  8. Beim Abwurf (auch aus dem Spiel heraus) bzw. Abstoß vom Torwart muss der Ball in der eigenen Hälfte den Boden, die Seitenwand oder einen Spieler berühren. Bei Verstoß: Indirekter Freistoß an der Mittellinie.
  9. Die Rückpassregelung hat Gültigkeit.
  10. Das Grätschen ist untersagt und wird bei Nichtbefolgung sofort mit 2 Minuten geahndet.
  11. Bei unfairer Spielweise kann der Schiedsrichter eine Zeitstrafe von 2 Minuten verhängen. Diese Zeitstrafe wird aufgehoben sobald das in Unterzahl spielende Team ein Gegentor bekommt. Der Spieler oder ein anderer darf somit den Platz wieder betreten. In besonders groben Fällen kann der Schiedsrichter eine Zeitstrafe von 5 Minuten aussprechen. Die Turnierleitung ist berechtigt, Unsportlichkeiten, die innerhalb oder außerhalb des Spielfeldes hinter dem Rücken des Schiedsrichters passieren, sofort (auch während des Spiels durch eine von der Turnierleitung vorgenommene Unterbrechung) zu ahnden.
  12. Evtl. Unklarheiten regelt die Turnierleitung. Sie ist auch für die Entscheidungen bei Streitfällen zuständig. Über einen evtl. Ausschluss vom Turnier entscheidet die Turnierleitung.
  13. Während der Spiele dürfen sich auf der Spielfläche nur die spielenden Mannschaften einschließlich der Reservespieler und jeweils ein Betreuer in den zugeteilten Zonen aufhalten.
  14. Die Spielfläche darf nur mit Turnschuhen, mit hellen Sohlen, betreten werden, derenSohlen nicht abfärben. Schienbeinschoner werden empfohlen. Die Spielkleidung muss vor Turnierbeginn eines jeden Spieltages von der Turnierleitung abgenommen werden.
  15. Die Spielzeit aller Gruppen beträgt 1 x 10 Minuten.
  16. Der Sieger eines Spiels erhält 3 Punkte, Unentschieden jeweils 1 Punkt. Gruppensieger ist wer am Ende der Gruppenspiele die meisten Punkte hat. Bei Punktgleichheit ist die bessere Tordifferenz ausschlaggebend. Sollte auch diese gleich sein, ist die Zahl der erzielten Tore maßgebend. Sollte immer noch keine Entscheidung gefallen sein, findet ein 7 Meter- Schießen statt.
  17. Die Endspiele werden bei unentschieden verlängert. Sieger ist, wer das nächste Tor erzielt. Sollte nach 5 Minuten kein Treffer erzielt worden sein folgt ein 7 Meter Schießen.
  18. In der Turnhalle und in den Umkleidekabinen gilt ein absolutes Alkoholverbot! Die Nichteinhaltung des Alkoholverbots kann zum Turnierausschluss führen. Der/DieAnsprechpartner/in ist dafür verantwortlich, dass die im Anmeldebogen mitgeteilten Teilnehmer/innen über die Ausschreibung, Spielregeln und die Verhaltensweisen in der Halle und in den Umkleidekabinen vor Turnierbeginn informiert werden.