Hallennutzung und neue Corona-Regeln

Liebe Mitglieder,

heute Abend hat mich, die von uns so lang ersehnte Nachricht erreicht. Ab dem 07.09.20 darf wieder in der Turnhalle am Tief Sport betrieben werden. Zum eindeutigen Verständnis, zitiere ich hier die, mir zugegangene Nachricht:

„ … ich kann Euch heute die erfreuliche Mitteilung machen, dass, vorbehaltlich anderweitiger Regelungen in der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus und/ oder der in diesem Zusammenhang erlassenen Verfügungen, die Turnhalle am Tief (Grundschule Dornum) ab Montag, 07. September 2020 wieder für eine außerschulische Nutzung zur Verfügung steht.

Selbstverständlich sind insbesondere die geltenden Regelungen der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus und etwaige weitere in diesem Kontext erlassene Verfügungen/ Regelungen der zuständigen Behörden zu beachten.

Den jeweiligen Turnhallennutzern wird aufgegeben,  dass die jeweils genutzten Sanitäranlagen und Sportgeräte gemäß des in der Anlage beigefügten Landes-Rahmenhygieneplans für die Schulen zu reinigen und mit geeigneten Mitteln zu desinfizieren sind.

Der jeweilige Nutzer hat die Durchführung der Endreinigung und Desinfektion schriftlich zu quittieren.

Ich behalte mir vor die Nutzung der Turnhalle ggf. auch kurzfristig zu untersagen, sofern dies insbesondere vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes im Hinblick auf das Corona-Virus erforderlich sein sollte.

Ebenfalls ist eine Turnhallennutzung nicht möglich, wenn die Halle für den sog. Eigenbedarf wie z. B. für die Durchführung von Sitzungen benötigt wird.

Hierüber werde ich Sie im Einzelfall  kurzfristig informieren.

Die Turnhalle der Realschule Dornum steht aus den bekannten Gründen für den Vereinssport leider nach wie vor nicht zur Verfügung.

Für etwaige Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen

Gemeinde Dornum 

Michael Hook 

-Bürgermeister- „

 

Ich denke, eine für uns durchaus, wenn auch mit notwendigen Einschränkungen einhergehende, gute Nachricht. Die im Text angesprochenen Verordnungen können als pdf heruntergeladen werden.

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Hierzu möchte ich auf den § 30 (§ 30 Inkrafttreten, Außerkrafttreten (1) 1Diese Verordnung tritt am 13. Juli 2020 in Kraft und mit Ablauf des 31. August 2020 außer Kraft. 2Abweichend von Satz 1 tritt § 5 Abs. 2 mit Ablauf des 31. Oktober 2020 außer Kraft.) der Verordnung (Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) Vom 10. Juli 2020 (VO vom 10. Juli 2020, Nds. GVBl. S. 226, 257) Geändert durch - VO vom 31. Juli 2020 (Nds. GVBl. S. 260)) hinweisen.

Das bedeutet, nach meiner Lesart, dass schon am kommenden Montag eine überarbeitete Variante in Kraft treten dürfte. Diese sollten wir abwarten, bevor wir konkrete Handlungsanweisungen für Trainer, Spartenleiter und Sporttreibende erarbeiten. Ungeachtet dessen, dürfte der „Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“, auf den auch unser Bürgermeister ausdrücklich verweist, seine Gültigkeit behalten, d.h. die entsprechenden Unterpunkte (17. bis 17.5.1) gelangen zur Anwendung. Sobald unser Coronabeauftragter ab dem 04.09. wieder im Dienst ist, werden wir mit Hochdruck ein tragfähiges Konzept erstellen und den Trainer*innen, Spartenleiter*innen zukommen lassen. Bis dahin danke ich für das bisherige Verständnis und hoffe, dass es noch eine weitere Woche hält. Es ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Bleibt Gesund!

 

Viele liebe Grüße

Henning

Coronaverordnung des Landes Niedersachsen

Rahmen Hygieneplan Corona Schule